Schnell. Flexibel. Pharma-Konform.

Unkomplizierte Herstellung von Stickpacks auf der Stickpackmaschine LA600 SP

Stickpack-Verpackungen werden bei Verbrauchern immer beliebter, denn sie ermöglichen ihnen Convenience. Das Produkt ist fertig portioniert und kann auch unterwegs schnell und unkompliziert eingenommen werden.

Für die Hersteller bieten Stickpacks vor allem bei der Differenzierung zum Wettbewerb vielversprechende Möglichkeiten. Die Produkte können auf unseren Maschinen vollständig bedruckt werden und bieten somit bis zur Primärverpackung Gestaltungsflächen für Markenbotschaften. Gleichzeitig verbrauchen Stickpacks bis zu 40 % weniger Material als Sachetverpackungen mit demselben Inhalt.

Mediseal präsentiert mit der Stickpacklinie eine hervorragende Lösung zur primären und sekundären Verpackung von rieselfähigen Pulvern, Granulaten und Pellets sowie Flüssigkeiten. Die Linie basiert auf der vorhandenen Stickpackmaschine LA600 SP. Diese wurde eigens für die Anforderungen des pharmazeutischen Marktes entwickelt. Durch die intelligente Verbindung der LA600 SP und dem bereits vielfach verkauften Kartonierer P1600 entsteht eine ideale Kombination bewährter Technologien.

Vertrieb

Erk Wolters

Telefon: +49 5207 888-105

Email schreiben
vCard herunterladen

Kontakt vor Ort:

Körber Medipak Systems North America Inc.

Telefon: +1 727 5326509

Email schreiben

Downloads

Stickpack Lösungen

Überblick Stickpackmaschine LA600 SP

Download (PDF, 1.28 MB)

Produktbilder

Entwickelt für die Anforderungen des Pharmamarktes

Die LA600 SP Stickpackmaschine ist auf hohe Prozesssicherheit, exzellente Outputqualität und hohe Anlageneffizienz (OEE) ausgerichtet. Die Sticks werden durchgängig durch den Verpackungsprozess geführt. Im Sideload-Verfahren werden sie bei Höchstleistung verpackt. Ein freier Fall bzw. eine zufällige Verteilung der Stickpacks wird konsequent verhindert. Bis zu 1.000 Stickpacks können auf diese Weise pro Minute befüllt werden.

Die Anbindung an den Mediseal Kartonierer P1600 setzt die geordnete Führung der Sticks fort. Nahezu jede Packungskonfiguration ist möglich. Das geordnete Stickbild im Karton ist ein Highlight der Anlage. Zur Erzielung absoluter Höchstleistung können zwei Stickpackmaschinen mit einem Kartonierer verbunden werden. Bei 5 bis 50 Sticks pro Karton erreicht die Anlage eine Ausbringungsmenge von bis zu 100 Kartons pro Minute.

Vorteile der LA600 SP

Flexibilität

  • Flüssigkeiten, rieselfähige Granulate, Pulver und Pellets
  • Großer Formatbereich bei den Stickpacks, auch mehrere Formate unterschiedlicher Breite
  • Großer Formatbereich bei den Kartons
  • Beliebige Anzahl von Stickpacks pro Karton
  • Leim- oder Steckverschluss
  • Prospekt oder andere Packungsbeilagen wie z.B. Booklet

Anlageneffizienz

  • Direkte Führung der Stickpacks sorgt für einen stabilen Produktionsprozess
  • Schneller Maschinenzugang für Reinigung und Wartung
  • Puffer zwischen LA600 SP und Kartonierer gleicht Mikrostörungen aus

Zukunftsfähigkeit

  • Modularer Aufbau, damit lässt sich die Linie optimal an kommende Bedürfnisse anpassen
  • Ergänzung zusätzlicher Funktionen wie Dichtigkeitsprüfung oder Waage jederzeit möglich

Downloads

Überblick LA600 SP Stickpackmaschine

Maschinenposter

Download (PDF, 4.90 MB)

Neuheit! Einzelstickverwiegung für Mediseal-Maschinen verfügbar

Mit einem neuen Wägemodul können Sie die pharmazeutische Sicherheit Ihrer Stickpack-Produktion zukünftig weiter erhöhen. Die Sticks werden hierbei nicht wie herkömmlich mittels Stichproben kontrolliert. Unsere neue Einzelstickverwiegung erfasst und dokumentiert das Gewicht jedes einzelnen Sticks lückenlos. Auf diese Weise wird eine 100-Prozent-Kontrolle ermöglicht, und der Qualitätssicherungsaufwand für Sie reduziert sich erheblich.

Daneben ermöglicht die neue Einzelstickverwiegung die automatische Rückkopplung der Ergebnisse an die Dosierung der Anlage. Auf diese Weise kann der Maschinenbediener schon frühzeitig auf Trends einer fehlerhaften Dosierung reagieren und automatische oder manuelle Prozessparameterkorrekturen durchführen, bevor das Füllgewicht aus der Toleranz läuft. Besonders die Ramp-up-Phase nach einem Produktwechsel kann auf diese Weise erheblich verkürzt werden.

Haben Sie mehr Informationsbedarf?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sie erreichen uns über das Kontaktformular. Oder sprechen Sie direkt mit Ihrem Ansprechpartner aus dem Vertrieb.

Vertrieb

Erk Wolters

Telefon: +49 5207 888-105

Email schreiben
vCard herunterladen

Kontakt vor Ort:

Körber Medipak Systems North America Inc.

Telefon: +1 727 5326509

Email schreiben

Nach oben